Winter Sale! 10% Rabatt auf alles! ×

Entkalkungsanlage - Dem Kalk den Kampf ansagen

Unsere Entkalkungsanlagen eignen sich für Ihren Haushalt besonders dann, wenn Ihr Wasser sehr kalkhaltig und damit hart ist. Flecken auf Duschkabinen sind passé.
Wer kennt es nicht? Nervige und hartnäckige Kalkflecken an Bad- und Küchenarmaturen oder fade schmeckender Kaffee. Auch stumpfes Haar nach der Haarwäsche oder ekelerregende Kalkablagerungen an Amateuren stressen viele Hausbesitzer. Hartes Wasser ist der Grund für diese und zahlreiche andere Alltagsprobleme. Schnell gehen Waschmaschinen und Spülmaschinen durch den aggressiven Kalk kaputt und teure Investitionen stehen ins Haus. Abhilfe schafft hier nur eine zentrale am Wasseranschluss installierte Entkalkungsanlage, die für wohlig weiches und gut schmeckendes Wasser sorgt.

Enthärtungsanlangen Bauweisen: Kabinettenthärter, Einzelenthärter oder Doppelenthärter

Wir führen Wasserenthärtungsanlagen in drei Bauweisen, passend für jede Anwendung:

  • Wasserenthärtungsanlage mit Kabinettgehäuse: Der Drucktank mit Ionenaustauscherharz und Steuerkopf ist in einen Kabinettbehälter eingebaut.
  • Einzelenthärter: Die Wasserenthärtungsanlage besteht aus einem Drucktank mit Steuerkopf und einem separat daneben stehenden Solebehälter.
  • Doppelenthärter: Diese Art Wasserenthärtungsanlage besitzt 2 Drucktanks mit Kationenaustauscherharz welche wechselnd betrieben werden. Wasserenthärtungsanlagen, in der Ausführung Doppelenthärter, haben einen separaten Solebehälter. Diese Art Wasserenthärtungsanlage ist besonders für den gewerblichen und industriellen Einsatz geeignet.

Bei den Kabinett- und Einzelenthärtern verwenden wir zwei verschiedene Fabrikate von Zentralsteuerventilen (Clack und BNT). Alle Steuerventile gibt es mit Volumen-Zeitsteuerung (sog. vollelektronische Steuerung). Die Doppelenthärter bieten wir mit den Steuerköpfen der Firma Clack an. Im Gegensatz zu herkömmlichen Doppelenthärtern kann beim Doppelsystem von Clack jeder Drucktank auch mit einem eigenen Steuerkopf ausgestattet werden. Die Steuerköpfe sind über ein Motor-3-Wege-Ventil verbunden. Die Verwendung eines Systems mit zwei Steuerventilen bietet eine hohe Betriebssicherheit der Wasserenthärtungsanlage.

Wenn Sie im privaten oder industriellen Bereich eine Wasserenthärtungsanlage installieren möchten, dann empfehlen wir Ihnen unsere gebrauchsfertigen und leistungsstarken Wasserenthärtungsanlagen für unterschiedlichste Einsatzzwecke im privaten und industriellen Bereich.

Weiches und kalkfreies Wasser garantiert - Das LFS Cleantec Versprechen

Wir von LFS Cleantec garantieren, dass wir mit unseren Entkalkungsanlagen den Härtegrad optimal senken. Somit können wir zu 100% weiches Wasser, sauberes Leitungswasser und kalkfreie Amaturen versprechen. Verkalkungen der Rohre gehören der Vergangenheit an. Wir bieten mit unseren Anlagen die individuelle Lösung für jeden Haushalt, für jeden Wasserverbrauch.

Wie funktionieren unsere Wasser Enthärtungsanlagen?

Für die Wasserhärte sind Kationen verantwortlich, insbesondere Kalzium-Ionen und Magnesium-Ionen. Die Wasserenthärtung mittels Ionenaustausch ist ein Aufbereitungsprozess. Hierbei werden die Kationen, unter Verwendung von Kationenaustauscherharzen in einer Wasserenthärtungsanlage, gegen Natriumionen ausgetauscht. Zur Wasserenthärtung dient bei diesem Prozess ein stark saurer Kationenaustauscher in Natriumform. Der Kationenaustauscher ist mit Natrium-Ionen beladen und tauscht diese äquivalent gegen die Ionen der Härtebildner Kalzium und Magnesium aus. Da bei der Wasserenthärtung lediglich ein Salz gegen das andere ausgetauscht wird, spricht man auch von einem Neutralaustauscher.

Regeneration der Wasserenthärtungsanlage

Der Prozess der Wasserenthärtung kann zur Regeneration der Wasserenthärtungsanlage umgekehrt werden. Hierzu werden dem Ionenaustauscherharz Natrium-Ionen im Überschuss angeboten. Man verwendet eine gesättigte Salzlösung bzw. Sole, die durch das Auflösen von Salztabletten hergestellt wird. Ist die Wasserenthärtungsanlage in Betrieb, ist auf eine ausreichende Sole-Bildungszeit von mindestens fünf Stunden zu achten, bevor die gesättigte Sole zur Regeneration der Wasserenthärtungsanlage verwendet werden kann.

Ionenaustauscherharze für Wasserenthärtungsanlagen

Wir rüsten unsere Wasserenthärtungsanlagen mit einem Harz aus, welches eine Zulassung für Trinkwasser und Lebensmittel hat. 

Wasser entkalken und dadurch Kosten sparen

Damit sich im Trinkwasser keine gesundheitsschädlichen Keime bilden können, wird in den Wasserwerken immer Kalk beigemischt. Für die Trinkwasserqualität ist dieses Verfahren sehr vorteilhaft, weil das Trinkwasser aus dem Wasserhahn bedenkenlos zum Trinken und Kochen genutzt werden kann. Der Kalk im Wasser setzt sich jedoch an vielen technischen Geräten ab und verursacht dort einige Schäden. Jeder hat es bestimmt schon das eine oder andere Mal erlebt, dass die Kaffeemaschine verkalkt ist. Dadurch dauert es ziemlich lange, bis der Kaffee endlich fertig ist. Da die Maschine deutlich länger arbeiten muss, verbraucht sie sehr viel Energie. Irgendwann führt dieses Problem zum Totalausfall.

Weitere Schäden durch Kalk im Wasser

Nicht nur die Kaffeemaschine verkalkt. Dieses unangenehme Problem tritt auch bei der Waschmaschine, bei der Heizungsanlage und allen anderen technischen Einrichtungen auf, die mit Wasser zu tun haben. Auch unschöne Ablagerungen an Wasserhähnen und Duschkabinen sind eine Folge des kalkhaltigen Wassers. Sämtliche Geräte benötigen durch die Kalkablagerungen mehr Energie und die Lebensdauer verkürzt sich drastisch. Deshalb ist es empfehlenswert, eine Entkalkungsanlage zu installieren. Damit lässt sich recht einfach das Wasser entkalken. Dadurch wird es nicht nur weicher, sondern es bilden sich keine Ablagerungen mehr an den Gerätekomponenten. Die Funktionstüchtigkeit bleibt erhalten und der Verschleiß verringert sich. Deshalb wird durch eine moderne Enthärtungsanlage sehr viel Geld für Energie, für Reparaturen oder Neuanschaffungen gespart.

So funktioniert eine Wasserenthärtungsanlage

Man spricht bei den Entkalkungsanlagen auch von Enthärtungsanlagen. Das liegt daran, weil die Härte des Wassers durch den Kalkgehalt steigt. Zum Enthärten kommen sogenannte Kabinett- und Einzelenthärtungsanlagen zum Einsatz. Diese bestehen aus einem Druckbehälter, auf dem sich eine elektronische Steuereinheit befindet. In dem Druckbehälter findet eine chemische Reaktion statt. Dabei werden nur Ionen ausgetauscht. Kalzium- und Magnesium-Ionen werden durch spezielle Stoffe in harmlose Natrium-Ionen getauscht. Es werden daher keine Chemikalien eingesetzt, sondern lediglich natürliche Substanzen. Deshalb sind die Entkalkungsanlagen auch völlig unbedenklich für die Gesundheit der Bewohner und die Umwelt. Um Wasser entkalken oder enthärten zu können, stehen diverse Entkalkungsanlagen in vielen Leistungsstufen zur Auswahl. Daher sind sie für kleine Einfamilienhäuser genauso zu finden wie für Mehrfamilienhäuser oder gewerblich genutzten Immobilien.

Haben Sie Fragen zu unseren Wasserenthärtungsanlagen?

Kontaktieren Sie uns für eine kostenlose Beratung!

Unsere Topseller
Loading ...