Winter Sale! 10% Rabatt auf alles! ×

Der beste Nitratfilter für Ihr Aquarium

Der Nitratfilter Typ INA besteht aus unserer Filtersäule für die Aquaristik und aus einer Füllung mit dem selektiven Nitratharz Typ PA 202. Die Filtersäule Typ FA lässt sich komplett demontieren und ist vollständig aus PMMA (Acrylglas) gefertigt. Auf die Fertigung der Filtersäule aus nur einem Material haben wir besonderen Wert gelegt, da wir auf den sonst häufigen Materialmix von Acrylglas und PVC verzichten wollen. Der Hauptgrund dafür ist, dass sich 2 gleiche Materialien immer besser miteinander verbinden lassen, als 2 unterschiedliche Materialien. Qualität und hochwertige Verarbeitung steht beim Bau der Filtersäule an erster Stelle. Jede Filtersäule wird auf Dichtheit geprüft bevor wir sie für unsere Nitratfilter verwenden.

Nitratfiltersäule aus Acrylglas:

Durch die große Befüll- und Entleeröffnung der Filtersäule von ca. 70mm kann ein Harzwechsel oder eine Reinigung der Filtersäule problemlos durchgeführt werden. Schraubt man den schwarzen Anschlussadapter aus der Filtersäule aus, hat man alle Einzelkomponenten der Filtersäule demontiert vor sich liegen. Der Anschlussadapter sorgt außerdem dafür, dass das Wasser mittig in den Nitratfilter einströmt und auch mittig wieder austritt und somit das Nitratharz gleichmäßig durchströmt wird. Durch die großzügige Öffnung kann die Filtersäule außerdem für viele verschiedene Filtermaterialien verwendet werden wie z.B. Aktivkohle, Zeolith, Keramikröhrchen, Bio-Bälle etc.

Pure Resin PA 202 ist ein selektives Ionentauscherharz zur Entfernung von Nitrat aus Trinkwasser. Das Nitratharz ist bei Lieferung sofort aufnahmefähig und muss nicht zuerst regeneriert werden, wir empfehlen aber es vor der Verwendung mit Leitungswasser zu spülen. Ist das Nitratharz PA 202 erschöpft gibt es das Nitrat nicht wieder ab. Das Harz wird mit einer 10%igen Salzlösung regeneriert, von uns erhalten Sie eine ausführliche Anleitung wie die Regeneration durchzuführen ist.

Vorteile der Nitratentfernung mit einer Nitratfiltersäule:

Unser Nitratfilter bietet Ihnen eine Reihe von Vorteilen. Mit unserem Nitratfilter können Sie den Nitratgehalt in Ihrem Aquarium deutlich absenken. Der Nitratfilter entzieht dem Wasser das Nitrat vollständig, vorausgesetzt der Durchfluss ist auf die richtige Menge eingestellt. Wenig oder kein Nitrat im Aquarium steigert das Wohlbefinden Ihrer Fische, reduziert das Algenwachstum, reduziert organische Verunreinigungen, um nur ein paar Vorteile zu nennen. Durch die Verwendung eines Nitratfilters wird Ihr Wasser kristallklar.

Der Nitratfilter wird auf der Druckseite des Außenfilters im Bypass angeschlossen. Dazu bringen Sie in den druckseitigen Schlauch des Außenfilters ein T-Stück ein. Zwischen Außenfilter und Nitratfilter sollte noch ein kleiner Einstellhahn vorgesehen werden, um die Durchflussmenge zu regeln. Am Anschlussadapter des Nitratfilters befinden sich zwei ¾“ Außengewinde, zum Anschließen der Schläuche liefern wir Ihnen zwei Gardena Winkelhahnstücke mit. Die Winkelhahnstücke sind in alle Richtungen dreh- und schwenkbar und passen sich so jeder Schlauchform an. Sollten Sie mit einem Innenfilter arbeiten ist eine zusätzliche Förderpumpe für den Nitratfilter erforderlich.

Regeneration von Nitratfiltersäulen

Zur Regeneration benötigen Sie Kochsalzlösung bzw. Sole. Bereiten Sie zunächst einen 20 Liter Eimer oder sonstiges Behältnis mit Kochsalzlösung vor. Die benötigte Salzmenge errechnet sich aus Harzmenge x 0,25, bei einer Harzmenge von 10 Litern benötigen Sie demnach 2,5kg Siedesalz. Verwenden Sie handelsübliche Siedesalztabletten, sollten Sie keine Siedesalztabletten zur Hand haben, kann der Nitratfilter auch mit herkömmlichem Speisesalz (ohne Jod) regeneriert werden. Geben Sie das Siedesalz zusammen mit Wasser in den Eimer und warten Sie bis das Salz in Lösung geht, gelegentlich umrühren.

Rückspülen

Schließen Sie Ihren Nitratfilter entgegengesetzt der normalen Fließrichtung an. Verwenden Sie auch hier wieder einen Eimer mit Leitungswasser und lassen Sie das Wasser mit einer Aquarienpumpe im Kreislauf durch die Nitratfiltersäule fördern. Das Wasser aus dem Eimer in den Ausguss geben und den Vorgang 2x wiederholen. Das Wasser strömt bei diesem Schritt von unten nach oben. Dauer ca. 15min.


Für den Spülvorgang kann die Nitratfiltersäule auch direkt an die Wasserleitung angeschlossen werden. Der Ausgang des Nitratfilters, also der Anschluss wo das Wasser ausströmt, darf dabei nie geschlossen werden! Übliche Filtersäulen für die Aquaristik sind nicht für den Druck Ihrer Wasserleitung ausgelegt! Sollten Sie diese Variante zum Spülen wählen übernehmen wir keine Haftung für eventuelle Schäden!

Regeneration

Für den nächsten Schritt benötigen Sie wieder eine Aquarienpumpe. Platzieren Sie die Pumpe im Eimer, den Sie mit Sole vorbereitet haben und schließen Sie die Pumpe mit einem Schlauch an den Nitratfilter an. Fließrichtung wie im normalen Filterbetrieb, das Wasser fließt also von oben nach unten. An den zweiten Anschluss des Nitratfilters schließen Sie ebenfalls einen Schlauch an und führen ihn zurück in den Eimer. Verwenden Sie zwischen Pumpe und Nitratfilter ein Regulierventil und stellen Sie den Durchfluss auf 1 - 3 Liter pro Minute ein. Lassen Sie die Pumpe nun für ca. 1 Stunde im Kreislauf fördern.

Spülen

Schließen Sie Ihren Nitratfilter wie im normalen Filterbetrieb an. Verwenden Sie auch hier wieder einen Eimer mit Leitungswasser und lassen Sie das Wasser mit einer Aquarienpumpe im Kreislauf durch die Nitratfiltersäule fördern. Das Wasser aus dem Eimer in den Ausguss geben und den Vorgang 2x wiederholen. Das Wasser strömt bei diesem Schritt von oben nach unten. Dauer ca. 15min.

Prüfen Sie den Leitwert des Spülwassers, so gehen Sie sicher, dass das Salz restlos ausgespült wurde.


Für den Spülvorgang kann die Nitratfiltersäule auch direkt an die Wasserleitung angeschlossen werden. Der Ausgang des Nitratfilters, also der Anschluss wo das Wasser ausströmt, darf dabei nie geschlossen werden! Übliche Filtersäulen für die Aquaristik sind nicht für den Druck Ihrer Wasserleitung ausgelegt! Sollten Sie diese Variante zum Spülen wählen übernehmen wir keine Haftung für eventuelle Schäden!

Nach dem Spülvorgang ist Ihr Nitratfilter wieder bereit zur Verwendung.

Die Regeneration muss etwa alle 4 Wochen erfolgen. Der Zeitraum zwischen den Regenerationen hängt selbstverständlich auch von der Belastung Ihres Wassers ab.

Loading ...